Artikel-Schlagworte: „Erwerbsarbeit“

Über uns

Die Tätigkeit des Arbeitsweg e.V. behandelt satzungsgemäß auf dem Gesamtthemenkreis Arbeit. Dieser umfasst ehrenamtliche Tätigkeiten und Beschäftigungen ebenso wie Arbeitslosigkeit, Arbeitsfördermaßnahmen, Erwerbsarbeit und die Initiierung von Projekten und Ideen zur Selbstverwirklichung und Selbstentwicklung.

Das Lebensthema Arbeit nimmt schon rein zeitlich einen großen Teil ein. Darüberhinaus hat es beträchtlichen Einfluss auf die Stimmung und unser Selbstbild. Das betrifft den persönlichen, privaten Bereich ebenso stark wie den politischen gesamtgesellschaftlichen. Und es betrifft Menschen, die in Erwerbsarbeit stehen wie auch Menschen, die von Arbeitslosigkeit und deren psychosozialen Folgen betroffen sind. Besonders in Zeiten der Unsicherheit, der Kreativität, des Aufbruchs oder der Unzufriedenheit und Frustration ist es wichtig, Raum, Zeit und die Möglichkeit zur Auseinandersetzung zu finden, die Arbeitssituation überdenken zu können, Entscheidungen zu treffen und sich so dieses großen Lebensbereiches wieder zu bemächtigen, um zu Arbeit in selbstbestimmter Weise zurückfinden zu können.

Einen solchen Raum schaffen zu wollen hat uns veranlasst, den Arbeitsweg e.V. zu gründen.

Als Verein leisten wir begleitend Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung beruflicher und persönlicher Perspektiven. Wir bieten eine Plattform auf der regelmäßig Gesprächsgruppen und Arbeitskreise zu eben diesem Thema stattfinden. In Workshops, an denen viele ALG II-Empfänger*innen teilnehmen, haben sich unter unserem Dach kreative, soziale und ökologische Projektideen manifestiert. Einige davon werden seit Jahren umgesetzt und in Trägerschaft durch Arbeitsfördermaßnahmen unterstützt.

Die Mitgliederstruktur des Vereins ist vielschichtig. Sie reicht von Personen, die zum Thema Arbeit/Arbeitslosigkeit promovieren über Erwerbslose, Unterstützer*innen, die gesundheits- und heilpädagogisch ausgebildet sind bis hin zu Erziehungswissenschaftler*innen und Sozialpädagog*innen, die alle durch ihre Fragestellungen und ihr Engagement bei der Klärung und Findung von Lösungen das Vereinsleben aktiv mitgestalten und prägen.

Der Verein arbeitet mit langjährig im Kiez ansässigen Kontakt- und Beratungsstellen zusammen, die Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagssorgen und -nöten anbieten, wie auch mit sozialen und kulturellen Einrichtungen, die Raum und fachliche Unterstützung bei der Wissenserweiterung oder Entwicklung persönlichen und kreativen Potentials bieten.

 

Wir suchen

ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für das Soziale Kiezbüro